Kurzgeschichte – Bockwurst zum Frühstück

Eine Kurzgeschichte hier auf nordpics ? Was’n das ? Um es ganz klar zu sagen ich habe mich als Autor versucht und eine Kurzgeschichte geschrieben. Dies ist sicherlich etwas verwunderlich, wenn man bedenkt das ich nicht mal gerne lese. Wie auch immer, ich brauchte eigentlich  etwas „Vorproduziertes“ für die Zeit in der ich mich nur wenig um meine Webseite kümmern kann. Und diese Kurzgeschichte habe ich bereits seit Mitte des letzten Jahres angefangen zu stricken und das Finish wurde vor wenigen Tagen abgeschlossen. Ich wollte diese Geschichte erst in wenigen Teilen veröffentlichen, aber ich bin nicht gerade ein freund von erzwungenen Voraussetzungen und habe diese Idee schlussendlich dann doch verworfen. Und vor produzierte Inhalte? Naja, lasst Euch einfach mal überraschen mir fällt bestimmt was ein. Ich habe mir für die Kurzgeschichten eine neue Rubrik überlegt. Geschichten und mehr ist die neue Rubrik die ab sofort auf unserer Seite zu finden ist. Derzeit fristet meine Kurzgeschichte noch ein einsames Dasein. Aber das wird sich aber sicherlich sehr bald ändern wenn ich z.B. einiger meiner Songtexte veröffentliche. Also… seit gespannt.

Für alle die es nicht erwarten können gebe ich an dieser Stelle einen kleinen Auszug zum besten. Und alle anderen finden meine Kurzgeschichte mit dem Titel Bockwurst zum Frühstück hier oder unter dem Menüpunkt Geschichten und mehr bei den Kurzgeschichten.

Auszug aus der Kurzgeschichte

… natürlich war es meine Aufgabe die Angehörigen zu verständigen. Es stellte sich raus, dass der Tote mit seiner Frau eine gemeinsame Wohnung in Wendorf bewohnte. Ich war gerade auf dem Weg zum Dienstwagen, als die Frau des Toten (Frau Müller) in unser Polizeirevier kam. Ich bat Frau Müller in mein Büro, nachdem ihre Personalien überprüft waren, überbracht ich Ihr die traurige Nachricht vom Tod ihres Mannes. Ihre Reaktion war völlig emotionslos. Ich erinnere mich, dass sie so etwas sagte wie:“ Er hat jetzt wohl die letzte Ölung bekommen“.

Die Geschichte spielt an echten Orten in und um Wismar. Nur bitte nicht vergessen, es ist nur eine Geschichte.

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen.


Download als PDF