Er-fahren – eine Rundreise durch Deutschland

Route Übersicht

Wir haben Deutschland In diesem Sommer er-fahren und das im doppelten Wortsinn. Denn wir haben ein Experiment gemacht. Es sollte diesmal kein stationärer Urlaub sein, sondern eine kleine Rundreise durch Deutschland.

Deutschland Er-fahren ?

Im Frühjahr diesen Jahres haben wir während unserer Urlaubsplanung die Idee gehabt einen Hotel-hopping-Urlaub zu machen.

Unsere Bedingungen :

  • 1. Möglichst außerhalb der Ferienreisezeiten
  • 2 .maximale Fahrdistanz zwischen den Zielen  350 km
  • 3. wenn möglich getrennter Wohn-und Schlafbereich
  • 4. Halbpension und
  • 5. wir hatten natürlich ein Preislimit.

Dazu haben wir viele Angebote durchforstet und Bewertungen gelesen. Aber auch wir habe er-fahren das Bewertung im Besten Fall „subjektiv“ sind. Nach langer Suche sind wir dann auch bei Kurzurlaub.de fündig geworden. 

Unser Ziele ist Urlaub

Er-fahren wollten wir möglichst attraktive Landschaften und Routen, also schöne Strecken fahrend erkunden. Aber auch einige touristische Höhepunkte und der eine oder andere Geocache waren unser Ziele. Und natürlich wollten wir auch Erholung, Wellness und Entspannung haben. 4 Hotels an 4 unterschiedlichen Orten haben wir dann gebucht. Im Einzelnen waren das :

  • Wuppertal
  • Kell am See
  • Suhl
  • Garbsen

Wuppertal

In Wuppertal haben wir in einem Hotel 2 Nächte im Superior Zimmer inklusive Frühstück gebucht. Hier haben wir deutlich er-fahren müssen, daß die Hotelqualität deutlich mit der Kundenorientierung des Personals zusammenhängt. Aber natürlich hatten wir auch hier tolle Erlebnisse.

An erster stelle ist die Schwebebahn zu nennen. Wir haben die Strecke mindestens 2x jeweils hin und zurück er-fahren und das war echt klasse. Besonders die Aussicht an den Panoramafenstern am Ende des Zuges vermitteln ein beeindruckendes Bild. Auch die Legobrücke ist einen kurzen Abstecher wert. Den Zoo haben wir dann auf dem Weg zu einem Restaurant erspäht und konnten einen kurzen Blick auf die Verwandtschaft von Tuffi werfen.

Wuppertal Schwebebahn er-fahren

Weitere Bilder und Videos gibt es hier

Kell am See

Unser Weg führte uns dann nach Kell am See. Ein kleiner Ort in der Nähe des Dreiländereck von Frankreich, Luxemburg und Deutschland. In Kell am See haben wir für 4 Nächte eine Suite mit Frühstück gebucht . Und diese Suite war für uns der Hammer. Unsere riesige Suite hatte einen grandiosen Ausblick auf den See, der nur wenige Meter entfernt war. In diesem Hotel haben wir auch wahre Gastfreundschaft er-fahren und das Frühstück mit mehreren selbstgerechten Marmeladen wir z. B. Erdbeer-Minze war echt der Hammer.

Am ersten Abend bin ich einem Irrtum aufgesessen.  Es fand gerade das alljährliche 3 tägige Dorffest statt und wir hörten die Musik aus dem Ort über den See herüber schwappen. Es sollten am Abend die „Fireworkers“ traditionell das Fest abschließen. Das machte mir Hoffnung auf ein wunderschönes Feuerwerk über den See. Ich habe dann bis spät in die Nacht hoffnungsvoll auf dem Balkon gesessen und erst am nächsten morgen er-fahren das die Feuerwerker eine Band sind die nichts mit Feuerwerk an sich zu tun haben. Naja es ist nicht schlimm und war ein klasse Ausblick bei Temperaturen um die 20 Grand. 

3 auf einen Streich

Eine Geocachetour hat uns nach Trier geführt, wo wir ganz kurz den Markt und die Porta Nigra besuchen konnten, bevor  Busladungen von Touristen Trier stürmten. Anschließend haben wir den schönsten Teil unserer Tour er-fahren direkt an der Mosel entlang nach Schengen. Hier sind am Museum große Säulen mit Bronzeplastiken aus Ländern des Schengenabkommens zu finden und in das Museum hat man freien Eintritt. Um auch das Land Frankreich in unserer Geocachliste zu haben, sind wir für einen kurzen Abstecher nach Frankreich Hunting gefahren und gleich nach einsammeln des Geochaches weiter Richtung Saarburg.Saarburg hatte für uns den Reiz der Seilbahn und der Altstadt mit dem Wasserfall. Beides war absolute Spitze.

Skulptur vor dem Museum Schengen

Suhl

Unser nächstes Etappenziel war ein Hotel mitten in Suhl. Schon der Weg dorthin war etwas ganz besonderes. Neben der schönen Landschaft gab es viele Talbrücken und den längsten Straßentunnel von Deutschland mit  7.916 m Länge. Auch unser kleiner Sir (so nennen wir unser Auto ein Seat Mii mit 60 PS) konnte mal er-fahren wie es sich anfühlt wenn die Tachonadel am Anschlag ist, mit dem GPS haben wir 184 km/h erreicht und laut Tacho waren es etwa 200 Km/h. Ja, nur für knapp 20 Sekunden und ja schön ist das nicht Aber Spaß hatten wir schon. In dem Hotel hatten wir ein Apartment für 4 Nächte mit Halbpension und diversen Eintrittskarten (für die umliegende Museen und das Ottilienbad :)) gebucht. Da in der Innestadt gerade das Kulturfestival war (ca.30m Luftlinie) haben wir  das Bummeln im Stadtgebiet den Museen vorgezogen.

Suhl Teich mit Blick auf das Museum

Doch ein Highlight hatten wir uns für den Thüringer Wald vorgenommen und das kann ich nur jedem empfehlen. Die Oberweißbacher Bergbahn mit der Standseilbahn und den Olitätenwagen. Mit dem Cabriowagen beziehungsweise Wagon haben wir einen Höhenunterschied von 323 m und 25% Steigung auf einer 1,4 km langen Strecke er-fahren. Und im Ölitätenwagen hatten wir einen wunderschönen Blick auf den Thüringer Wald. Warum aber ausgerechnet in einem offenen Olitätenwagen das Vogelgezwitscher über Lautsprecher eingespielt wird, hat sich mir aber nicht erschlossen.

Garbsen

Der letzte Abschnitt unser kleinen Rundreise führte uns nach Garbsen in der Nähe von Hannover. 2 Nächte konnten wir in einem liebevoll und modern eingerichteten  Apartment verbringen. Unser Highlight war hier der Besuch des wirklich schönen Tropicana Bades, welches etwa 40 km entfernt war. Der Hotelier zeigte uns noch seine wirklich schönen neu gestalteten Superior Zimmer, bevor wir am nächsten Morgen zurück nach Hause gefahren sind.

Fazit

Diese Rundreise ist eine andere Art Urlaub zu machen, denn man ist immer irgendwie unterwegs. Der Weg zwischen den Zielen von maximal 350 km war gut gewählt. Die Anzahl der Ziele war ok aber man könnte die Ziele reduzieren für eine längere Aufenthaltsdauer zum Entspannen. Wir hatten alles was wir uns gewünscht haben er-fahren, doch das aller wichtigste und schönste ist und war unsere gemeinsam verbrachte Zeit.

Statistik 

Wir haben insgesamt 2438.2km er-fahren.

In unserem Archiv sind noch viele weitere interessante Beiträge zu finden.